AK, ÖGB und Betriebsrat

Drei Fragen zu „Deine Drei“ 

Was bringt die Arbeiterkammer? Was spricht für einen Betriebsrat? Und warum lohnt sich die Mitgliedschaft im Österreichischen Gewerkschaftsbund? Willi Mernyi hat die Antworten.

02.06.2022
in diesem artikel

    Welchen Nutzen bringt die Arbeiterkammer? 

    Wenn man sich auf Verhandlungen gut vorbereitet, läuft es besser. Genau deshalb gibt es in der AK Expert:innen, die laufend die wirtschaftliche Lage analysieren. Das nützt den Gewerkschaften bei den Kollektivvertragsverhandlungen und Betriebsrät:innen bei Wirtschaftsgesprächen.  

    Paragrafen sind fad? Mag sein, aber sie entfalten große Wirkung. Die AK schaut darauf, dass auf dem Gesetzesweg die Rechte der Beschäftigten gestärkt werden. Weil fast alle Arbeiter:innen und Angestellten Mitglied sind, kann die AK ein breites Beratungsangebot finanzieren. Das kommt allen Beschäftigten zugute, gerade auch jenen, die sich keinen Anwalt bzw. keine Anwältin leisten könnten.  



    Dein schlagkräftigstes Argument pro Betriebsrat? 

    Eine:r allein sitzt gegenüber dem Chef bzw. der Chefin auf dem kürzeren Ast. Beim Betriebsrat als demokratisch gewählte Vertretung der Beschäftigten ist das anders. Der Betriebsrat kann Betriebsvereinbarungen aushandeln, die für alle gelten. Das bringt Fairness und schiebt der willkürlichen Behandlung Einzelner einen Riegel vor.  

    Die Fakten zeigen zudem: Beschäftigte in Unternehmen mit Betriebsrat verdienen mehr als jene ohne. 



    Weshalb bist du beim ÖGB? 

    Der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB) setzt sich für alle Beschäftigten ein: für gute Arbeitsbedingungen und gerechte Einkommen. Ein gutes Leben für alle! Das ist ein Ziel, für das es sich zu kämpfen lohnt.  

    Genau deshalb verstehen sich der ÖGB und seine Gewerkschaften als Kampforganisationen. Ja, die Gewerkschaften verhandeln die Kollektivverträge und damit Weihnachts- und Urlaubsgeld sowie die jährliche Lohn- und Gehaltserhöhung für die Arbeiter:innen und Angestellten mit den Arbeitgeber:innen am Verhandlungstisch. Aber wenn nichts weitergeht, dann organisieren wir Protestaktionen, Betriebsversammlungen und Streiks. 

    Genau deshalb ist es so wichtig, Mitglied zu sein. Denn eines ist klar: Je mehr Menschen Mitglied sind, desto stärker ist die Gewerkschaft.


    Zur Person

    Willi Mernyi ist Leitender Sekretär des ÖGB und Vorsitzender des Mauthausen Komitee Österreich. Seine beruflichen Stationen: Lehre zum Starkstrommonteur und Jugendvertrauensrat bei Elin, Hochschullehrgang „Kultur und Management“, Jugendsekretär im ÖGB, Leiter des ÖGB-Referats für Organisation, Koordination, Service und seit 2019 Leitender Sekretär im ÖGB. 




    Weitere Artikel

    Besser-bezahlt-dank-BR_Headerbild-gross © dusanpetkovic1-–-stock.adobe.com
    Höhere Bezahlung, mehr Weiterbildung
    Studie: Was bringt ein Betriebsrat?
    Welche Vorteile hat ein Betriebsrat für Beschäftigte und Arbeitgeber? Dem wurde in einer Studie nachgegangen. Die Ergebnisse werden im Interview disku...
    Headerbild_Coverstory-Deine-Drei_Credit-Peter-Rigaud © Peter-Rigaud
    "Deine Drei" - Infooffensive von AK und ÖGB
    "Deine Drei": Um die Dienste von Betriebsrat, Gewerkschaft und Arbeiterkammer bekannter zu machen, startet eine Infooffensive. Sei dabei!